Posts Tagged ‘ p2p ’

Wenn Schweine fliegen

For the major labels, it’s over. It’s fucking over. You’re going to burn to the fucking ground, and we’re all going to dance around the fire. And it’s your own fault.

Ein sehr langer Artikel der aufgrund des Untergangs von OiNK entstanden ist.

When Pigs Fly: The Death of Oink, the Birth of Dissent, and a Brief History of Record Industry Suicide.

Aus dem Artikel:

  1. Stop buying music from major labels. Period.
  2. Support artists directly.
  3. Get the message out.

via thepaine

Werbeanzeigen

R.I.P. OiNK! Serverraid in Holland

Quickinfo: Artikel über OiNK von einem DJ der selbst CD’s verkauft!

Worum es genau geht steht bei Torrentfreak. OiNK.cd war ein privater BitTorrent Tracker mit strengen Regeln was die Qualität der Musik sowie das Ratio angeht.
Ich hoffe es geht gut für den Admin aus!

Weiterhin kann man bei BBC erkennen, das Recherche anscheinend ein ihnen unbekanntes Wort ist, denn zahlen musste bei OiNK niemand und der Admin hat sich natürlich auch nicht um das hochladen der ganzen Musik gekümmert:

Update:
Futurezone hat einen der besten deutschen Artikel dazu während sich die süddeutsche durch ebenso gute Recherche wie BBC hervortut:

Die Website mit geschätzten 180.000 Mitgliedern hatte seit Anfang des Jahres bereits 60 bekannte Musikalben angeboten, einige davon mehrere Wochen vor ihrem offiziellen Erscheinen.

Wie dumm muss man sein um so einen Mist zu verzapfen?

MediaDefender-Defenders bringen die Software von MD raus

Langsam sieht das echt schlecht für MediaDefender aus.
Wie Torrentfreak berichtet wurde diesmal die Software der Anti-Piraten herausgebracht.

Bei PirateBay wurde unter dem Namen „MediaDefender.Source.TrapperKeeper“ die Quelldaten ihrer Tools veröffentlicht. Laut .nfo hat ein MD Mitarbeiter diese weiter gegeben.

besonders lustig finde ich, das all diese Leaks in dem Zeitraum um den Talk Like A Pirate Day abspielen:)

Liste der Tools:

AresDataCollector, AresLauncher, AresProtector, AresSupernode, AresUDPDataCollector, AutoUpdater, AutoUpdaterSource, BTClient, BTDataCollector, BTDecoyClient, BTInflationDest, BTInterdictor, BTIPGatherer, BTPoster, BTRemover, BTScraper, BTScraperDLL, BTSearcher, BTSeedInflator, BTTorrentGenerator, BTTorrentSource, BTTracker, BTTrackerChecker, CVS, DCMaster, DCScanner, DCSupply, DistributedKazaaCollector, DllLoader, ED2KSupplyProcessor, EdonkeyIpBanner, FastTrackGift, FastTrackGiftDecoyer, GnutellaDecoyer, GnutellaFileDownloader, GnutellaProtector, GnutellaSupply, KademliaProtector, KazaaDBManager, KazaaLauncher, KazaaSupplyProcessor, KazaaSupplyTaker, KazaaSwarmerDest, KazaaSwarmerDistributedSource, KazaaSwarmerDownloader, KazaaSwarmerSource, MediaMaker, MediaSwarmerDest, MediaSwarmerSource, MetaMachine, MetaMachineHashSetCollector, MetaMachineSpoofer, MI-GnutellaSupply, MovieMaker, NameServer, NetworkMonitor, OverNetLauncher, OvernetProtector, OvernetSpoofer, P2PFileIndexer, PioletDC, PioletPoisoner, PioletSpoofer, SamplePlugIn, SLSKSpooferDLL, SoulSeekClient, StatusDest, StatusSource, SupernodeCollector, SupernodeController, SupernodeDistributer, SupplyProcessor, TKCom, TKFileTransfer, TKLauncher, TKProjectManager, TKSyncher, UsenetPoster, UsenetSearcher, WatchDogControllerDestination, WatchDogControllerSource, WinMxDC, WinMxLauncher, WinMxProtector, wma generator

PS: Eine inoffizielle MediaDefender-Defenders Site gibt es nun auch:)

Noch mehr MediaDefender Leaks

Nachdem ich gestern erst über MediaDefender und die geleakten E-Mails geschrieben habe, geht es heute noch weiter:
Ein Telefongespräch mit dem Anwalt von MediaDefender sowie ein SQL-Dump wurden geleakt.
Und lauf nfo-Datei wird es noch weiter gehen:

MediaDefender-Defenders proudly presents some more internal MediaDefender stuff… more will follow when time is ready. MediaDefender thinks they’ve shut out their internals from us. Thats what they think.

Interessierte suchen bei PirateBay nach folgenden Begriffen:
25 Minuten Telefongespräch: MediaDefender.Phonecall-MDD
Gnutella Tracking DB SQL Leak: Gnutella.Tracking.Database.Leak.INDEPENDENT

Interne MediaDefender (Anti-P2P Firma) E-Mails im Internet

Genial! MediaDefender, die sich damit beschäftigen Dreck in die P2P Netze einzuschleusen unter dem Namen von illegalen Downloads hatten heute einen ziemlich bösen Leak:
700 MegaByte an internen E-Mails sind im Internet gelandet. Nachdem die News Seite TorrentFreak schon über die Honeypot Video Download Site berichtet hatte haben sie nun heute einen Artikel veröffentlicht in dem sie mehrere der E-Mails veröffentlichen, insbesondere solche, die ihre vorherigen Berichte bestätigen.

Falls jemand Interesse an den E-Mails hat, bei Piratebay nach „MediaDefender.Mail.200612.200709-MDD“ suchen.

Ich kann nur hoffen, dass die Firma daran kaputt geht und die verantwortlichen oberen arbeitslos werden und Ersatzzahlungen an die Film- und Musikindustrie zahlen müssen

Werbeanzeigen